NACH OBEN
 zurück Perfect
IDEENHAUS - Trends 12. Juni 2019 90 and fabulous

Körperideale, Geschlechterrollen und andere Bilder halten sich auch heute noch viel zu hartnäckig, sodass die Gesellschaft nicht sehr repräsentativ abgebildet wird. Auch in der Werbebranche ist das schon lange ein Thema. Unterschiedliche Hautfarben, Körperformen, Altersgruppen oder auch Behinderungen finden nur selten und wenn nur an entsprechenden Stellen ihren Platz.

Bodypositivity hat zumindest ein klein wenig Einzug im Mode- und Beautykosmos gehalten. Man darf sich in der Werbewelt nun auch mal ab Kleidergröße 38, mit Pigmentflecken oder nur einem Bein an den Strand trauen.

Dabei besteht die Bevölkerung nicht nur aus schlanken, perfekten Menschen zwischen 18 und 35 Jahren. Warum sollte also ein Großteil der Gesellschaft einfach nicht abgebildet werden?

 

Normalität zelebrieren!

Es geht darum, die Normalität, die in der perfekten Werbewelt häufig Unvollkommenheit bedeutet, zu zelebrieren. Und wer könnte das besser als Menschen mit viel Lebenserfahrung? Für vieles braucht es Erfahrung und ein gewisses Maß an Gleichgültigkeit, Zufriedenheit und Selbstbewusstsein. Wie beim Wein braucht gute Qualität eben einfach ihre Zeit. Anstelle von Perfektionismus als Vorbild für die eigene Selbstgeiselung, könnte man auch Lebensfreude, Ausgelassenheit und Power anerkennen, bewundern und antizipieren.

Stars Ü80

Auch die ein oder andere Marke hat dies für sich entdeckt und entsprechende Ambassadors gewählt. Magnum feiert so zum Beispiel die 97 (!)-jährige New Yorkerin Iris Apfel, die bereits eine eigene Netflix-Dokumentation hat, und zwar genauso, wie Apfel wirklich ist: farbenfroh, ausdrucksstark und faszinierend. Dabei transportiert sie ihr Mantra für die nachkommenden Generationen:

Das Leben voll auskosten, loslassen und dem treu zu bleiben, was einem persönlich Freude bereitet. Klingt nach Spaß, oder?

Und während sich hierzulande gerade volljährig gewordene Beauty-Blogger mit makellosen Gesichtern noch über die halbe oder gar die ganze Million Follower freuen, als wäre es die wahrgewordene Lebenserfüllung, bringt es Influencer-Star Baddie Winkle mit ihren 90 Jahren auf solide 3,8 Millionen Anhänger. Mit ihrer selbstbewussten Profilbeschreibung "Stealing ur man since 1928" hat sie es dazu gebracht, trotz der ein oder anderen Falte, eine eigene Beautykollektion zu kreieren, die exklusiv bei der Jugend so angesagten Parfümeriekette Sephora vertrieben wird.

Die Revolution der "Alten"

Man könnte es die Revolution der „Alten" nennen, doch es ist ein weiterer Schritt hin zu einem liberaleren Welt- und damit auch einem liberaleren Werbebild. Ein Hoch auf das Älterwerden und die, im besten Falle, immer größer werdende Lebensfreude. Denn Älterwerden ist auch ein Geschenk, das nicht jedem zu Teil wird. Und Freude ist nun mal das, was nicht nur persönlich sondern auch als Markenwert sehr erstrebenswert ist. Bei der Wahl von Testimonials und Bildmaterialien, selbstverständlich nur dort wo es passt, immer mal wieder zu hinterfragen. Denn realistisch zu kommunizieren – visuell wie auch sonst – bedeutet auch Authentizität.