NACH OBEN
 zurück ein Stuio Mikrofon
IDEENHAUS - Trends 14. Februar 2020 Nachdem TV schon versuchte das Radio zu killen, gibt der Podcast ihm nun den Rest?

Aber was ist überhaupt ein Podcast?

Podcasts sind Audio-Streams über das Internet, die im Gegensatz zum linearen TV und Hörfunk keine festen Sendezeiten haben und über verschiedenen Plattformen angeboten werden – meistens kostenlos.

Jeder dritte Deutsche hört mittlerweile Podcasts, egal ob beim Putzen, beim Warten auf die Bahn oder einfach beim Nichtstun, von Belanglosem bis hin zum intellektuellen Wissen. Es ist also für jeden etwas dabei. Da wir alle nur begrenzt Zeit und Aufnahmefähigkeit besitzen, wählen wir das Medium gezielt nach dem Inhalt aus.

Der Content muss zum Alltag passen!

Das ist auch der Grund, weshalb das Radio einen immer schwereren Stand hat. Der User möchte selbst auswählen, mit welchem Inhalt er sich berieseln lässt. Das sieht man an den stetig steigenden Nutzerzahlen und Zuhörern der Podcasts.

Kaffee und Smartphone auf dem Tisch

Auch die Marketer profitieren davon. Ähnlich wie beim Influencer-Marketing auf Instagram und Konsorten sind die Nutzer beeinflussbar. Durch Storytelling bauen die Podcaster eine persönliche Bindung zu ihren Zuhörern auf, gewinnen an Vertrauen und können somit eine enorm wichtige Empfehler-Rolle einnehmen.

Eine kleine Liste der Lieblings-Podcasts aus dem IDEENHAUS:

Bildquelle: Jonathan Velasquez und Juja Han auf Unsplash