Kontakt
PreviousNext

Stil

X-Mas

Das Fest der Liebe in der Analyse

Das Fest der Liebe in der Analyse

18.12.2020

Weihnachten einmal anders.

Weihnachten, das ist das Fest der Liebe. Für uns im IDEENHAUS aber tatsächlich noch viel mehr. Und das ist nicht nur in diesem Jahr so. Wir lassen es uns ja nur selten nehmen, Themen in ihre Einzelteile zu zerlegen. Deswegen an dieser Stelle auch ein Sorry an Christkind und Santa Claus vorneweg. Alle Weihnachts-Romantiker sollten dann auch direkt zum YouTube-Clip unten weiterscrollen. Für diejenigen, die es gerne ein wenig genauer wissen möchten, lohnt sich das Weiterlesen.

Die Farbe von Weihnachten: Gold

Zu Weihnachten sehen wir vornehmlich eine Farbe. Und diese Farbe ist Gold. Gold, das bedeutet, dass wir eine wertvolle Zeit erleben. Geschenke sind in güldenes Papier gehüllt. Am Baum hängen goldene Kugeln. Die Farbe zeigt, dass es etwas zu Feiern gibt: Die Christen feiern nämlich die Geburt von Jesus. Interessant: Auch andere große Feste nutzen traditioneller Weise die Farbe Gold: Man denke nur einmal an die goldene Hochzeit.

Bild und Form des Fests: der Baum

IKEA inszeniert ihn nach den Feiertagen immer ganz besonders: den Christbaum. Das augenscheinlichste Erkennungszeichen in den heimischen Wohnzimmern. Das gemeinschaftliche Ritual des Schmückens ist in vielen Familien kaum wegzudenken. Er ist das Zentrum der Feiertage, schließlich werden ja die Geschenke darunter aufbewahrt.

Rhythmus und Sound von Weihnachten

Das kann man relativ schnell in einer Zeile abkürzen: "Alle Jahre wieder ..." und "Kling Glöckchen, Klingelingeling!"

Bitte stimmen Sie der Einbindung von YouTube-Videos zu, um diesen Inhalt anzuzeigen: Cookie-Einstellungen öffnen

Der Geschmack der Feiertage

Weihnachten, das ist auch die Zeit der Plätzchen. In jedem Haushalt fühlen sich Menschen dazu aufgerufen, zu backen. Zimtsterne, Butterkekse und so weiter. So schmeckt Weihnachten, so schmecken die Feiertage und meistens auch schon die Wochen davor. Die Figur nach den Sünden in den Festtagen kommt ja auch nicht von ungefähr. Aber da kommen wir ja dann auch schon wieder zu den Vorsätzen für das neue Jahr.

Das IDEENHAUS wünscht ein frohes Fest!

Wer diesen Beitrag kurz nach dem Erscheinen liest, der wird diese Zeilen noch vor Weihnachten wahrnehmen. Deswegen nutzen wir diesen Moment, um uns bei allen Besuchern, Partnern, Kollegen und vor Allem unseren Kunden zu bedanken. Danke für die tolle Zusammenarbeit in einem Jahr, das für uns alle schwierig war und ist. Wir wünschen allen ein frohes und besinnliches Fest, erholsame Tage und einen guten Rutsch in ein erfolgreichen und wertvolles Jahr 2021.


PS: Wenn wir uns etwas wünschen dürfen, ist es Wertschätzung für die Menschen, die unsere Gesellschaft Tag für Tag am Laufen halten. Das beginnt bei den Kindern, die sich umstellen müssen, durch alle Berufe, Gruppen und Organisationen bis hin zu all den Pflegekräften, die sich täglich aufopfern. DANKE!

Bildnachweise

Foto von Jonathan Borba, Jonathan Borba und Erik Mclean auf Unsplash

fff