Kontakt
PreviousNext

Stil

Taschen aus der Tonne

Make it PSSBL

Make it PSSBL

15.10.2020

Kunst vs. Kunststoff-Wahnsinn

Wir alle kennen die Bilder von Tieren, die in Plastikmüll verenden. Wir alle haben davon gehört, dass die Weltmeere voll mit Kunststoff-Müll sind. Wir kennen die Aufnahmen aus dem All, auf denen die Plastik-Ansammlungen in den Ozeanen sichtbar sind. Krasser Fakt am Rande: 90% des bis heute produzierten Plastiks ist nie recycelt worden. Wenn das so weitergeht und wir nichts unternehmen, dann schwimmen bis 2050 12 Milliarden Tonnen Plastik in den Weltmeeren. Das heißt: mehr Kunststoff als Fisch im Meer.


Wir haben neulich bereits über die Marke ECOALF berichtet. Heute geht es um eine weitere Organisation, die uns noch viel nähersteht. Unsere Freunde von factor product aus München sind Mitbegründer von PSSBL. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, diesem Kunststoff-Wahnsinn gegenüber zu treten. Und zwar mit dem, was sie am besten können: kunstvolles Produktdesign.

Recycling ist einer der wichtigsten Bausteine der Lösung

PSSBL ist der festen Überzeugung, dass nur das Wiederzuführen von bereits verwendetem Kunststoff in den Kreislauf dazu führen kann, dass wir dem Missstand auf den Weltmeeren begegnen können. Aus dem Ozeanplastik entstehen bei PSSBL verschiedenste Arten von Taschen. Neben den zu 100% recycelten Rohstoffen kommt noch, dass die Fabrikation unter sozialen und fairen Umständen abläuft und die Verpackung selbst auch nachhaltig ist. Um den Taschen auch eine besonders lange Haltbarkeit zu schenken, ist das Design (aus Hongkong und München) sehr zeitlos und folgt keinem kurzfristigen Trend.

Wie funktioniert das? Die E4 Strategy:

Engagement!


Jede und jeder Einzelne haben ihren Beitrag zu leisten, um die Weltmeere wieder zu reinigen und außerdem den Plastikkonsum bewusster zu gestalten. Wo ist Kunststoff wirklich notwendig und wo gibt es (bessere) Alternativen?


ECO-Warriors


Ca. 100 begeisterte junge Mädchen rund um Tonlé Sap, ein kleines Dorf in Kambodscha, werden in einer von PSSBL finanzierten Schule ausgebildet. Der Mekong See, an den Tonlé Sap grenzt, gehört zu den am stärksten verschmutzten Seen der Welt. Die Schülerinnen sind ein wichtiger Teil in der Bewegung und erhalten eine höhere Schuldbildung, damit ihnen für die Zukunft Tür und Tor offen stehen.


Education


Ein weiterer zentraler Faktor im Kampf gegen die Plastikverschmutzung ist schlicht und ergreifend Bildung und Aufklärung. Vielen Menschen auf der Welt sind die Konsequenzen aus dem schändlichen Umgang mit Plastik nicht klar. Wie funktioniert Recycling? Wie funktioniert überhaupt die gelbe Tonne? Welche Alternativen gibt es zum Kunststoff?


Extra Value


Recycelter Müll darf nicht wie Müll betrachtet werden. Wir müssen den Wert transportieren, der in Recycling Produkten steckt. Diese sind inzwischen genauso wertvoll, ja sogar noch wertvoller, als günstiger "neuer" Kunststoff. Recycelte Fasern besitzen inzwischen die gleiche Qualität und liefern noch den Mehrwert, dass sie Ozeane reinigen bzw. überhaupt nicht erst verschmutzen.

Das steht an:

Alles, nur kein Stillstand: Die Zusammenarbeit mit den lokalen Reinigungsprojekten in Kambodscha und Hongkong sollen intensiviert und stärker integriert werden. Es geht um eine langfristige Verringerung der Umweltbelastung und um den Schutz der Natur.


Außerdem startet die neue Kollektion der Taschen von PSSBL Anfang November. Sie wird ganze sieben verschiedene Produkte enthalten.

Kaufe bewusst. Denn Deine Entscheidung, was du kaufst und was du nicht kaufst, entscheidet darüber, was auf dem Markt ist.

Boris Simon - factor product

d6ff41