Kontakt
PreviousNext

Menschen

Weltmädchentag

#WMT2020 - Who run the World?

#WMT2020 - Who run the World?

09.10.2020

Am 11. Oktober ist Welt-Mädchentag. Als weltweiter Aktionstag stellt er Mädchen in den Vordergrund, fordert internationales Engagement für Mädchen und ist zugleich das zentrale Event der globalen Kampagnen zur Geschlechtergerechtigkeit mit dem Hashtag #WMT2020 – Nicht zu verwechseln mit GNTM. Da passiert genau das Gegenteil.


Männer und Frauen sind doch schon gleichberechtigt, oder etwa nicht? Global und im Detail betrachtet auf keinen Fall. Hier in der Bundesrepublik schon eher. Immerhin erreichte Deutschland Ende 2019 Rang 10 im Gleichberechtigungs-Index, vier Plätze besser als im Vorjahr.

Corona macht es nicht besser. Ganz im Gegenteil.

Was weiterhin negativ auffällt, ist die Einkommenslücke zwischen den Geschlechtern. Dieser wird sich wahrscheinlich auch in nächster Zeit nicht verbessern. Der Grund dafür: Familien, die sich wegen der Kita- und Schulschließungen entscheiden mussten, wer seine Arbeitszeit reduziert, entschieden sich meist für die Frau. Klingt ja auch logisch: Oft verdienen Frauen weniger als Männer. Wenn die ökonomischen Folgen der Krise allerdings weiter anhalten, wird eine Rückkehr zu den normalen Arbeitszeiten vorerst oft nicht möglich sein. Also wird die Schere auf Dauer wohl noch weiter auseinander gehen.

Klischeehafte Rollenbilder sind für Ewig-Gestrige!

Aber zurück zu den Mädchen. Was haben sie damit zu tun? Ganz einfach: Kinder übernehmen die Wertevorstellungen ihrer Eltern. Sowohl in Bezug auf die Karriere als auch bei den Rollenbildern. Das ist auch der Grund, warum es immer noch so ist, dass wir von klassischen Mädels- und Jungsberufen sprechen. Und diese werden auch immer noch bevorzugt von den jeweiligen Geschlechtern angenommen und erlernt. Wenn wir also möchten, dass unsere Kinder künftig keine Angst haben, aus der Rolle zu tanzen (Wortwitz!), müssen wir ein stärkeres Bewusstsein für eine Gender-Gleichberechtigung schaffen. Beidseitig im Übrigen. Mädchen sollen sich für Autos interessieren dürfen und Jungs mit Puppen spielen.

d6ff41