Kontakt
PreviousNext

Stil

Die Maske wird Alltagsbegleiter

Welcher Maskentyp bist Du eigentlich?

Welcher Maskentyp bist Du eigentlich?

27.08.2020

Lässt die Maske einen Rückschluss auf Deinen Charakter oder Persönlichkeit zu? Was sagt uns Dein Charakter, wenn Du die Einweg-Maske mehrfach verwendest oder Deine Mehrweg-Maske die letzten Monate keine Waschmaschine gesehen hat?


Was sagt das Trageverhalten über den Menschen aus?


Bist Du dann ein Schmuddeltyp oder einfach pragmatisch oder grün, da Du ja mein Deinem Verhalten die Umwelt schonst. Ehrlich, wir wissen es nicht, aber es macht doch Spaß, einmal darüber nachzudenken, wenn einem gerade nix besseres einfällt. Dann gibt es noch Typen, die ihre Maske sogar teilen? Ich würde meine Zahnbürste nicht mal teilen, geschweige denn meine Maske, aber so unterschiedlich sind dann auch wieder Menschen. Sind dass dann direkt Massen-Infizierer oder arglose Träumer? Und da gibt es ja noch diejenigen unter uns, die gerne die Maske als Stil-Accessoires mit den diversesten Brandings und Mustern tragen. Was sind das dann für Persönlichkeiten? Extrovertierte Zurschausteller oder einfach nur Persönlichkeiten, die die Maske passend zum Outfit wählen, damit auch ja kein Stil-Bruch zum Rest des Outfits entsteht? Oder was sind dann diejenigen, die nie eine Maske tragen, sondern stets auf einen Schal zurückgreifen?


Wichtig ist nicht, welche Maske, sondern, dass man eine trägt!


Ganz gleich, ob Einweg-Maske oder It-Piece-Variante, Hauptsache Maske sagen wir und erfreuen uns weiterhin an unserer Gesundheit dank der Masken-Träger. Man sieht: bei diesem Thema gibt es genug Fragen, über die man in einer ruhigen Minute auf jeden Fall einmal nachdenken kann.


Photo von Dominik Vanyi auf Unsplash